Icker Schützen feierten 60. Jähriges Jubiläumsschützenfest

Am Wochenende vom 26. – 28 Juli 2014 feierten die Icker Schützen mit ihrem Schützenkönig Burkhard Jansing und seiner Königin Christiane sowie dem Hofstaat ein rauschendes 60. Volks- und Schützenfest.

Traditionell starteten die Festtage mit dem samstäglichen Hochamt in der Icker Kirche. Im Anschluss daran zogen die Schützen zur königlichen Residenz, wo sie wunderschönen Garten bestens bewirtet wurden.
Vom Hofe des Königs zogen die Schützen begleitet vom Bläserchor Rulle und Spielmannszug Haste vorbei an liebevoll gestalteten Strohpuppen zum festlich geschmückten Platz an der Icker Landstraße.
Bei der großen Zeltfete mit der Band Skyfire feierten die Schützen sowie zahlreiche Besucher ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.
Das 60. Schützenfest in der Vereinsgeschichte stellte an diesem Abend alle bisherigen Besucherzahlen in den Schatten, wobei zur  Freude des Vereins auch sehr viele junge Besucher verzeichnet werden konnten. Bis in die frühen Morgenstunden feierten Alt und Jung, Neubürger und Alteingesessene, Ickeraner und Auswärtige ein rauschendes Fest.

Der Sonntag begann mit dem großen Jubiläums-Festumzug von mehr als 300 Gästen durch das geschmückte Dorf. Am Festplatz angekommen begrüßte Präsident Uwe Kriegisch die anwesenden Gäste und Schützen. Besonders hob er dabei u.  a. die drei noch lebenden Gründungsmitglieder Norbert Schubert, Hubert Bolte und Ewald Schnieder hervor, welche sehr gerne zum Fest gekommen waren und für ihre 60 jährige Mitgliedschaft die Ehrennadel in Gold des Deutschen Schützenbundes und die goldene Ehrennadel des Icker Schützenvereins erhielten. Wie der Präsident feststellte, sind die Ideale des Vereins, die von den 22 Gründungsmitgliedern 1954 festgelegt wurden, auch verwirklicht worden. Als Beispiel nannte er die Erhaltung des Schützenbrauchtums, Heimatbewusstsein, Pflege der Geselligkeit sowie die Ausübung und Förderung des Schießsports. Bevor die Auszeichnung der verdienten Mitglieder des Vereins erfolgte, bedankte sich Kriegisch herzlich bei allen Helfern und Schützen, die zur Organisation und Gestaltung des Schützenfestes beigetragen haben sowie bei allen, die den Verein finanziell fördern oder ehrenamtlich tatkräftig in verschiedenster Form unterstützen. Untermalt vom Platzkonzert des Bläserchores Rulle sowie des Spielmannzugs Haste stärkten sich die Anwesenden am Kuchenbuffet und schwangen am Abend zur Musik von DJ Jens Köhne das Tanzbein.
Der Montag stand dann ganz im Zeichen des Wettbewerbs und des Kinderschützenfestes. Beim Nachwuchs nahmen viele Kinder am Adlerschießen teil, wobei folgende Teilnehmer besonders erfolgreich waren: Ina Eschkötter (Krone), Markus Wessel (Ring), Jannis Oberwestberg (Kopf), Charlott Linkemeyer (Zepter), Marina Wiesnau (Reichsapfel), Lukas Meier zu Driehausen (rechte Kralle), Annika Oberwestberg (linke Kralle), Marlon Wellmann (rechter Flügel), Steffen Lüeske (linker Flügel), Jannik Grewe (Schwanz). Den Rumpf holte sich Jannis Oberwestberg, der Lia-Marie Linkemeyer zu seiner Königin erkor und als Adjutanten Christoph Schmidt und Ina Eschkötter bestimmte. Das parallel laufende Adlerschießen der Erwachsenen wurde vom traditionellen Erbsensuppe-Essen unterbrochen, zu dem auch Gönner und Förderer des Vereins eingeladen waren. Erfolgreiche Adlerschützen waren Jennifer Remme (Krone), Claudia Peplau (Ring), Stefan Fänger (Kopf), Ralf Dedden (Zepter), Günther Westermann (Reichsapfel), Benjamin Plümer (rechte Kralle), Henri Meier zu Farwig (linke Kralle), Ansgar Krampf (rechter Flügel), Michael Vogt (linker Flügel) und Martin Altewichard (Schwanz). Beim Kampf um die Königswürde konnte Stefan Wesel sich gegen die hartnäckige Konkurrenz behaupten, nachdem er bereits im Vorjahr sein Glück im Königsschießen versucht hatte. Zur Königin erkor Stefan Wessel seine Frau Martina und als Adjutanten wählte er Berthold und Petra Lüeske. Das Amt des Ehrenpaares übernehmen Anne und Henrik Eichmeyer sowie Martina und Andreas Glandorf.
Unter der musikalischen Begleitung des Spielmannzugs Vehrte geleiteten die Icker Schützen am Montagabend ihren neuen König zur Proklamation zum Festplatz. Bei der anschließenden Tanzparty mit der Band „Fantasy“ wurde der neue König gebührend von den Vereinsmitgliedern sowie allen weiteren Gästen bis weit in die Nacht hinein gefeiert.
Den Abschluss des Festes bildete das Katerfrühstück am Dienstagmorgen, bei dem rege Beteiligung herrschte.

Presse SV Icker
Katja Glandorf

 

Personen auf dem Foto von links nach rechts:
Hintere Reihe:
Petra und Bertholt Lüeske, Martina und Stefan Wessel, Andreas und Martina Glandorf, Henrik und Anne Eichmeyer
Vordere Reihe:  Christoph Schmidt, Ina Eschkötter, Jannis Oberwestberg, Lia-Marie Linkemeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.